Nomna

Bits über Vornamen

Alltagswort als Vorname

Es gibt Fälle, wo etwas sowohl als Vorname wie auch als ganz normales Wort im alltäglichen Gebrauch, als „Alltagswort“ eben, in Gebrauch ist. Ein Beispiel hierzu ist Jasmin: Das ist im Deutschen sowohl ein gebräuchlicher weiblicher Vorname wie auch die Bezeichnung einer Pflanze bzw. einer Blume. Ein anderes Beispiel ist August, wiederum als Vorname und natürlich als Name des Monats.

Wollte man nun fortfahren mit Beispielen aus dem Deutschen, würde man feststellen, das dies sehr schnell extrem schwierig wird. Es gibt im Deutschen nur eine Handvoll solcher Namen, und ich kann kein einziges Beispiel nennen, wo ein ganz „gewöhnliches“ einzelnes deutsches Wort wie etwa Sonne, Mond, Wolke, Held oder Mut als Vorname in Gebrauch wäre.

Als ich mich näher mit Vornamen aus anderen Sprachen und Kulturkreisen zu beschäftigen begann, fiel mir bald einmal auf, dass in dieser Beziehung enorme Unterschiede zum Deutschen bestehen. Die Sprecher einiger Sprachen scheinen viel weniger Hemmungen zu haben, Alltagswörter auch als Vornamen zu verwenden.

Man braucht nicht weit zu gehen, um das zu sehen: Im Englischen sind Namen wie Cherry, Crystal, Destiny, Prince oder auch Justice überhaupt kein Problem.

Wie man in meinem „Specials“ über albanische, philippinische und malaiische Vornamen sehen kann, gibt es in diesen 3 Sprachen jede Menge solcher Alltagswörter-Namen, wenn sie auch zum Teil aus der Mode sind oder zumindest auf dem Weg dorthin.

Wie man in einem früheren Blog-Eintrag nachlesen kann, gab es einmal eine Zeit, wo man auch im Deutschen (bzw. in seinen Vorgänger-Sprachen) munter Alltagswörter beim Bilden von Vornamen verwendete, aber eben immer jeweils zwei Wörter: Wolfgang, mit dem Wolf drin, aber eben nicht nur Wolf alleine.

Es wäre interessant, die Gründe zu kennen, warum Deutschsprechende Alltagswörter als Vornamen so stark meiden, aber ich habe im Moment keine gute Idee, in welcher Richtung man solche Gründe suchen müsste.

Advertisements

September 26, 2010 - Posted by | Uncategorized |

5 Kommentare »

  1. „Es gibt im Deutschen nur eine Handvoll solcher Namen, und ich kann kein einziges Beispiel nennen, wo ein ganz „gewöhnliches“ einzelnes deutsches Wort wie etwa Sonne, Mond, Wolke, Held oder Mut als Vorname in Gebrauch wäre.“

    Mir fällt da ein Beispiel ein: Wolke Hegenbarth 🙂

    LG Lily

    Kommentar von Lily | Oktober 4, 2010 | Antwort

    • Danke für den Hinweis! Das scheint tatsächlich ein echtes Beispiel zu sein – obwohl ich bei einer kurzen Google-Suche jetzt keine weiteren Personen mit diesem Namen gefunden habe, neben dieser Schauspielerin.

      Kommentar von nomna | Oktober 4, 2010 | Antwort

  2. Zu den (bekannten) Ausnahmen gehört der Name Kraft.

    Der Grund, warum das so selten ist, ist auch klar: In Deutschland sind Alltagswörter als Vornamen gesetzlich verboten, mit ganz wenigen traditionellen Ausnahmen wie Kraft.

    Auch alte Adelstitel wie Prinz, Kaiser oder König dürfen nicht vergeben werden.

    Sonst hießen bestimmt viele Kinder Prinzessin Anne Müller oder Prinz Michael Becker.

    Kommentar von elbowin | Oktober 18, 2010 | Antwort

    • Danke für die interessante Info bezüglich Kraft. Man lernt nie aus.

      Das mit den Gesetzen mag wohl stimmen, aber meiner Meinung nach nur zum Teil. Viele Gesetze bilden ja nur das ab, was die gesellschaftlichen Normen sowieso mehr oder weniger schon vorgeben. Hätte es im Deutschen eine Tradition mit Wörtern als Vornamen gegeben, bin ich skeptisch, ob sich die Gesetzgeber „quergestellt“ und versucht hätten, diese Namen zu unterdrücken bzw. auszurotten.

      Es scheint mir darum eine Art Henne-Ei-Problem zu sein, das Fehlen der deutschen Alltagswörter-Vornamen und die Gesetzgebung, welche diese grösstenteils verbietet.

      Kommentar von nomna | Oktober 18, 2010 | Antwort

  3. Es gibt noch mehr solcher Namen:
    Kai,
    Rosa / Rose,
    Horst,
    Ernst

    Kommentar von derda | Dezember 7, 2010 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: