Nomna

Bits über Vornamen

Dreimal Hits auf Deutsch

Als ich damit begann, mich mit Vornamen-Hitparaden zu beschäftigen, hatte ich die Erwartung, dass es zwischen Deutschland, Österreich und dem deutschsprachigen Teil der Schweiz grosse Übereinstimmungen gibt. Ich nahm an, es habe sicher einen grossen Einfluss darauf, welche Namen gerade „in Mode“ sind, dass man in diesen 3 Ländern bzw. Gebieten eine gemeinsame Sprache spricht, häufig dieselben Bücher liest, dieselben Serien sieht im Fernsehen und dieselben Filme im Kino, usw.

Ich war deshalb sehr überrascht, als ich zum ersten Mal die jeweils beliebtesten Vornamen für Neugeborene eines Jahres miteinander verglich, und grosse Unterschiede vorfand: Bei gewissen Namen schien man sich in deutschsprachigen Landen überhaupt nicht einig zu sein, ob sie gerade „cool“ seien oder eben nicht!

Für die folgenden Beispiele greife ich für Deutschland nicht auf die „offizielle“ Hitparade zurück, die man hier findet, weil diese erstens nur die 10 Top-Namen listet und zweitens mit einem methodischen Mangel behaftet ist, den ich in meinem Blog-Eintrag Wo sind all die Marias? erläutert habe. Stattdessen greife ich auf diese Liste zurück, welche beide Probleme nicht hat. (Ich bedanke mich beim Autor Knud Bielefeld für die Erlaubnis, diese Liste hier zu verwenden und in Auszügen wiederzugeben.)

Also: 2008 stand Tobias in Österreich auf Platz 2, in Deutschland aber nur auf Platz 45, und in der Deutschschweiz schaffte er es nicht unter die ersten 50. Oder umgekehrt: Finn, die Nummer 5 Deutschland 2008 (zusammen mit Fynn), schaffte es in der Schweiz gerade mal auf Platz 47, und in Österreich fand er sich nicht unter den ersten 60.

Folgende Liste vergleicht die Platzierungen der 20 beliebesten deutschen Mädchennamen des Jahres 2008 mit denjenigen in der Deutschschweiz (Spalte CH) und Österreich (Spalte AT. Eine positive Zahl bedeuten, dass der Name in Deutschland höher platziert ist, also z.B. Mia in Deutschland 34 Ränge höher als in Österreich. Eine negative Zahl bedeutet entsprechend, um wieviel tiefer der Name in Deutschland platziert ist. Ein Strich bedeutet, dass der Name nicht unter den ersten 60 österreichischen oder den ersten 50 deutschschweizer Namen zu finden ist. (Gerade die hohe Anzahl Striche ist für mich erstaunlich.)

Die in der Hitparade für Deutschland zusammengefassten Namen, welche die beiden anderen Hitparaden als separate Namen aufführen und zählen, sind mit Buchstaben im Rang gekennzeichnet.

Rang DE Name CH AT
1 a Hannah 3
1 b Hanna
2 a Leonie 2 -1
2 b Leoni
3 a Lea 7 10
3 b Leah
4 Lena -2 1
5 Mia 8 34
6 Anna 1 -3
7 a Emilie
7 b Emily 18
8 Lara -7 2
9 Laura -4
10 a Sarah 2 -8
10 b Sara -7
11 Emma 18 8
12 a Lilli
12 b Lilly 34
12 c Lili
13 Marie 2
14 Lina 7 39
15 a Maja 42
15 b Maya
16 Johanna -5
17 a Sophie 1 -10
17 b Sofie
18 a Nele
18 b Neele
19 a Sophia 7 -2
19 b Sofia 18
20 Amelie 4

Wer selbst etwas weiter vergleichen möchte, findet die Listen für Österreich hier, und diejenigen für die Schweiz hier.

Advertisements

Mai 16, 2010 - Posted by | Uncategorized | , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: